Mein erster Geocache

Ist zwar schon eine Weile her, genauer gesagt zweinunhalb Monate, darf hier aber natürlich nicht fehlen!

Ganz neu auf Geocaching.com angemeldet, suchte ich mir ein einfaches Rätsel in der Nähe aus und marschierte mit meiner Schwester, Proviant, Fotorucksack, Bleistift und Papier los zum ersten Rätsel 🙂

Um die Koordinaten des Zielcaches zu erhalten, mussten wir mehrere Zahlen auf dem Weg in den Wald herausfinden, beispielsweise hier auf einer Informationstafel:

Oder hier die Anzahl der Eisenpfähle:

Geocaching ist nicht ganz ungefährlich! 😛

Das Kemptner Tobel ist sehr abwechslungsreich schön 🙂

Das Interessante am Geocaching ist, dass man hinguckt, wo man sonst nie hingucken würde 😀

Bald schon hatten wir die Koordinaten beisammen und eingegeben.

Allerdings war dann bald der Akku meines Nexus zuende, wesshalb wir dann ohne Cachefund Feuer machen mussten.

Die Niederlage konnte uns die feine Würste und das selbstgemachte Brot aber nicht verderben! Mjaamm! 😛

Am nächsten Morgen sattelte ich mein Bike und fuhr zu den gesammelten Koordinaten.

Ein Stein beiseite schieben, kurzer Schreck (ein Frosch! 😮 ) und da war mein erster Geocache! 🙂

Was habt ihr so für lustige Erfahrungen beim Geocaching gemacht?

1 Thought.

  1. Pingback: Better than grumbling about the weather – drewjosh

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *