Einfach mal Bienen fotografieren

Vor ein paar Wochen habe ich an einem sonnigen Sonntag Nachmittag die fleissigen Arbeiter auf der Wiese vor unser Terrasse genauer unter die Lupe genommen. Wusste gar nicht, dass die auch sonntags so fleissig arbeiten! 😀 Ich fand den Anblick so faszinierend, dass ich gleich mal die Kamera auspacken musste!

Neugierig und voller Erwarten setzte ich mich also da in Gras und wartete bis da mal eine Biene in die Nähe kam. Natürlich ging bei der ersten Biene zuerst Mal alles in die Hose, Belichtungszeit und Blende völlig falsch. Nach und nach wurden die Bilder dann immer besser und schon bald sass ich da eine Stunde…

Ich wurde dann aber schnell müde, weil es doch sehr anstregend ist. Immer hin und her, ständig aufmerksam sein und schnell reagieren. Übrigens sind Bienen verdammt zapplig und arbeiten wie von Bienen gestochen (Paradox!). Ausserdem wollte meine Schwester unbedingt mit mir Frisbee spielen und nervte solange, bis ich auffhörte 😛

Alles in allem war ich mega fasziniert, bin recht zufrieden mit den Fotos. Habe vor, sowas öfters zu machen.

Welche Erfahrungen habt ihr schon mit Bienen oder sonstigen kleinen Tieren gesammelt? Würde mich sehr interessieren!

1 Thought.

  1. In meinem Naturgarten tummeln sich alle Arten von Insekten, Bienen, Hummeln und viele Arten Fliegen und Käfer – es ist einfach faszinierend. Gratulation zu den guten Aufnahmen. Griessli – Grosspapi René

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *